Projekte

Stralsunder Umweltpokal für Schulen

Mit dem Stralsunder Umweltpokal werden einmal jährlich Umweltprojekte ausgezeichnet, die bereits an der Schule bestehen oder die im laufenden Schuljahr initiiert wurden. Der Umweltpokal ist mit attraktiven Preisen versehen – dies sind kostenfreie Veranstaltungen zur Umweltbildung, die gegen Ende des Schuljahres stattfinden.

Die Auszeichnung erfolgt öffentlichkeitswirksam auf dem Tag der Erneuerbaren Energien in Stralsund (letzter Samstag im April). Schülerinnen und Schüler aus den Hansestädten Stralsund und Greifswald sowie dem Landkreis Vorpommern-Rügen können sich bewerben. Träger des Umweltpokals ist das Netzwerk UmweltBildung Stralsund.

Weitere Informationen finden Sie unter www.umweltschulen.de

Klimadetektive in der Schule

Mit der Kampagne „Klimadetektive“ wollte das Umweltbüro Nord e.V. möglichst viele Schulen als Akteure für den Klimaschutz gewinnen. Im Zeitraum 2012 bis 2014 wurden zwölf Pilotschulen in Mecklenburg Vorpommern intensiv unterstützt.

Hier führten Schüler Klima-Checks durch und fahndeten nach Energiefressern, hier wurden CO2-Emissionen reduziert und der Klimaschutz im Curriculum verankert.

Hintergrundinformationen, Lehr- und Arbeitsmaterialien sowie gute Beispiele aus Schulen wurden laufend im Internet veröffentlicht. Zudem wurden im Schuljahr 2013/ 2014 Multiplikatoren ausgebildet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.umweltschulen.de

Ansprechpartner

Klimaschutzmanager          Stephan Latzko
03831 252 753 

vollständiger Kontakt

Gefördert durch: