Stralsund im Klimawandel

Warum Klimaanpassung?

Hochwasser, Starkregen, langanhaltende Hitze – die globalen Veränderungen des Klimas machen auch vor Stralsund keinen Halt. Doch wie verändert sich das Klima und was bedeutet das für uns? Die Veränderungen betreffen uns alle, mehr noch: Sie wirken sich auf kommunaler Ebene ganz konkret auf die Bereiche Gesundheit, Energie und Infrastruktur aus und beeinflussen die gesamte Küstenregion mit ihrem Tourismus und Kulturerbe.

Städte und Kommunen müssen auf diese Veränderungen reagieren und neben dem Klimaschutz auch die Anpassung an die Folgen des Klimawandels in den Blick nehmen. Mit der Deutschen Anpassungsstrategie hat die Bundesregierung dafür im Jahr 2008 einen politischen Rahmen geschaffen. Auch die Stadt Stralsund ist seitdem aktiv geworden und hat sich im 2010 verfassten Klimaschutzkonzept mit möglichen Anpassungen an den Klimawandel in verschiedenen Wirkbereichen auseinandergesetzt.

Gemeinsam gestalten, zusammen vorbeugen

Wir möchten mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, Institutionen und Akteuren vor Ort den Blick in die Zukunft richten – für ein grünes und lebenswertes Stralsund. Doch wie kann die Zukunft in der Hansestadt aussehen? Im Rahmen einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe erarbeiten wir diese Frage mit Ihnen, widmen uns ganz konkret dem Thema Stadtgrün mit seinen Vorteilen für die Hitze- und Starkregenvorsorge und entwickeln daraus eine positive Zukunftsvision für Stralsund. Das Umweltbundesamt unterstützt den Prozess dabei fachlich und organisatorisch.

"Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen und Ihre Ideen einzubringen. Denn ein Beteiligungsprozess lebt von den vielseitigen Stimmen und Perspektiven. In diesem Sinne freue ich mich auf einen regen Austausch und neue Lösungswege für eine blühende und lebenswerte Hansestadt", so Oberbürgermeister Dr. Alexander Badrow.

Informationsblatt "Stralsund im Klimawandel - Zukunft gemeinsam gestalten" herunterladen (PDF, 2 MB)

Wortwolke

Dreiteilige Workshop-Reihe zur Visionsentwicklung

Auftaktveranstaltung

Klimawandel in Stralsund: Daten, Fakten, Informationen

11. Februar 2021, 17:00 – 19:00 Uhr

Online-Veranstaltung (Zoom)

Online-Anmeldung: meldemichan.de/visionsentwicklung (Anmeldeschluss: 10. Februar 2021)

Workshop

Der Blick in die Zukunft: Visionieren und Neudenken

03. März 2021, 17:00 – 20:00 Uhr (Achtung, neuer Termin!)

Online-Veranstaltung (Zoom)

Online-Anmeldung: meldemichan.de/visionsentwicklung 

Bei der 2. Veranstaltung geht es unter dem Motto "Der Blick in die Zukunft: Visionieren und Neudenken" um visionäre Ideen und Bilder für das zukünftige Stadtgrün. Gemeinsam mit Illustratorinnen und Illustratoren werden in vier Arbeitsgruppen Zukunftsbilder entwickelt. Diese bilden die Basis für die Vision für ein grünes und lebenswertes Stralsund. 

Es sind auch Teilnehmende willkommen, die an der 1. Veranstaltung nicht teilgenommen haben.

Programm herunterladen (PDF, 2 MB)

Abschlussveranstaltung

Ganz konkret: Maßnahmen identifizieren und planen

15. April 2021, 17:00 – 20:00 Uhr

Online-Veranstaltung (Zoom)

Programm Workshop-Reihe

11. Februar 2021 | 17:00 – 19:00 Uhr | Online-Veranstaltung (Zoom)

17.00

Grußworte

Dr.-Ing. Alexander Badrow, Oberbürgermeister der Stadt Stralsund

Sebastian Ebert, Umweltbundesamt

17.10

Vorstellung des Programms und Einführung in die Technik

Dr. Jürgen Ritterhoff, ecolo – Agentur für Ökologie und Kommunikation

17.20

Vortrag: Klimawandel in Mecklenburg-Vorpommern

Dr. Insa Meinke, Norddeutsches Küsten- und Klimabüro am Helmholtz-Zentrum Geesthacht

17.45

Im Gespräch: Klimawandel und Klimaanpassung in der Hansestadt

Stephan Latzko, Klimaschutzbeauftragter der Hansestadt Stralsund und Mario Hilbert, Amt für Planung und Bau

18.00

Pause

18.10

Wer macht das Rennen? Gute Beispiele für mehr Grün in der Stadt

Heike Benz, Amt für stadtwirtschaftliche Dienste

Thomas Struwe, Amt für stadtwirtschaftliche Dienste

Eric Dulin, Amt für Planung und Bau

Tilman Langner, Umweltbildung - Umweltberatung

Dr. Christa Budde, Leitung Stadtteilzentrum Knieper West           

18.40

Abschlussdiskussion

18.50

Wie geht es weiter?

Ausblick und Vorstellung des weiteren Prozesses

19.00

Ende

 

Bitte melden Sie sich bis zum 10. Februar 2021 an unter: meldemichan.de/visionsentwicklung

3. März 2021 | 17:00 – 20:00 Uhr | Online-Veranstaltung (Zoom)

Bei der 2. Veranstaltung geht es unter dem Motto "Der Blick in die Zukunft: Visionieren und Neudenken" um visionäre Ideen und Bilder für das zukünftige Stadtgrün. Gemeinsam mit Illustratorinnen und Illustratoren werden in vier Arbeitsgruppen Zukunftsbilder entwickelt. Diese bilden die Basis für die Vision für ein grünes und lebenswertes Stralsund. 

Es sind auch Teilnehmende willkommen, die an der 1. Veranstaltung nicht teilgenommen haben.

Programm:

17:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Stephan Latzko, Klimaschutzmanager von Stralsund
Dr. Jürgen Ritterhoff, ecolo
17:20 Uhr Vorstellung der Arbeitsgruppen und Einstimmung
17:30 Uhr Gruppenarbeit 1: Gemeinsames Visionieren
Gemeinsam mit Illustratorinnen und Illustratoren werden
Zukunftsbilder zu vier thematischen Schwerpunkten gestaltet.
18:20 Uhr Pause
18:30 Uhr Vorstellung der Zukunftsbilder
18:50 Uhr Gruppenarbeit 2: Was uns verbindet
In vier Arbeitsgruppen werden Gemeinsamkeiten der Zukunftsbilder diskutiert und erste Leitideen für die Vision entwickelt.
19:20 Uhr Präsentation der Ergebnisse und Diskussion
19:50 Uhr Ausblick und Evaluation
20:00 Uhr Ende

 

Online-Anmeldung unter meldemichan.de/visionsentwicklung

15. April 2021 | 17:00 – 20:00 Uhr | Online-Veranstaltung (Zoom)

Programm folgt

Online-Anmeldung unter meldemichan.de/visionsentwicklung

Veranstalter

Hansestadt Stralsund

Stephan Latzko, Klimaschutzbeauftragter
www.klimaschutz.stralsund.de 

Kontakt und Infos

ecolo – Agentur für Ökologie und Kommunikation

Claudia Körner | claudia.koerner@ecolo-bremen.de | +49 (0)421 230011 22

„Stralsund im Klimawandel“ ist Teil des Projekts „Vorschlag und Erprobung eines Partizipationsportfolios zur Optimierung von Beteiligungsprozessen zur Weiterentwicklung der deutschen Klimaanpassungsstrategie (DAS)“ im Auftrag des Kompetenzzentrums Klimafolgen und Anpassung (KomPass) im Umweltbundesamt. Mit dem Projekt sollen Methoden zur Aktivierung und Beteiligung unterschiedlicher Akteursgruppen an der DAS erprobt und optimiert werden. Durchgeführt wird das Projekt von IÖW, IKU, ecolo und Dr. Torsten Grothmann.

Ansprechpartner

Klimaschutzmanager          Stephan Latzko
03831 252 753 

vollständiger Kontakt

Gefördert durch: