Veranstaltungsreihe "Energietisch"

1. Energietisch: Nachhaltiger Tourismus

Am 14. Januar 2014 fand der erste Energietisch, initiiert von den Klimaschutzakteuren des Landkreises Vorpommern-Rügen, statt. Dazu gehören Kim Hildebrandt von der Bioenergieregion Rügen sowie die Klimaschutzmanager Saskia Schütt von der Hansestadt Stralsund und Stephan Latzko vom Landkreis Vorpommern-Rügen.

Das Thema der Auftaktveranstaltung lautete "Nachhaltiger Tourismus". Ziel war es, branchenspezifisch energie- und kosteneffiziente Möglichkeiten und Maßnahmen praxisnah vorzustellen und zu diskutieren, um durch wirtschaftliche Instrumente Energieeffizienz, Energieeinsparung und die Nutzung erneuerbarer Energien zu forcieren.

Die Veranstaltung bot zwei interessante Impulsvorträge an. Den ersten Vortrag hielt Herr Breckwoldt, Betreiber einer Anlage für Ferienwohnungen im Südosten Rügens. Er stellte seine abgeschlossenen Energieeffizienzmaßnahmen und seine Pläne für das laufende Jahr vor. Im zweiten Vortrag stellte Helge Beißert das Umweltzertifikat "Viabono" vor und wie sich Hotels und Destinationen zertifizieren lassen können. 

Im Anschluss an die Vorträge gab es Zeit für Diskussionen und den Austausch untereinander.

2. Energietisch: Die Hauswende

Der zweite Energietisch beschäftigte sich mit der Energiewende im Eigenheim. Dazu luden die Organisatoren am 17. Juni 2014 Martin Oldeland, Vorstand des B.A.U.M e.V., ein, um den Teilnehmern die Kampagne "Die Hauswende" vorzustellen.

Um Gebäudeeigentümer umfassend über das Thema energetische Sanierung zu informieren, hat die Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) gemeinsam mit den zuständigen Bundesministerien und der Privatwirtschaft die Sanierungskampagne "Die Hauswende" ins Leben gerufen. Die deutschlandweit erste gewerkeübergreifende Kampagne stellt das energieeffiziente Haus als System aus Heizung, Dämmung, Fenstern und erneuerbaren Energien in den Mittelpunkt.

Drei regionale Experten informierten die Teilnehmer anhand von Kurzvorträgen über die wichtigsten Themenfelder im Bereich energetischer Sanierung. Dieter Marzinski von der Innung der Klempner, Sanitär und Heizungstechnik referierte über die Diversität und den Zusammenhang von Heizungsanlagen und Umweltauswirkungen. Basilian Drans von der SWS Energie GmbH sprach sich in seinem Vortrag für die ganzheitliche Betrachtung von Technik und Gebäudehülle aus.

es wurden nicht nur Beispiele für einzelne Maßnahmen erläutert, sondern auch der Bereich der Finanzierungsmöglichkeiten von Sanierungs- und Energieeffizienzmaßnahmen, die für Hausbesitzer eine wesentliche Rolle spielen. Maik Zapatka von der Pommerschen Volksbank stellte den Teilnehmer/innen die vielfältigen Fördermöglichkeiten der KfW-Bank vor. Im Anschluss an die Vorträge standen die Referenten allen Interessierten für Fragen zur Verfügung. 

Organisiert wurde die Veranstaltung von Stralsunds Klimaschutzmanagerin Saskia Schütt, dem Klimaschutzmanager des Landkreises Vorpommern-Rügen, B.A.U.M. e.V. und der Bioenergieregion Rügen. Die Kampagne "Die Hauswende" wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Neben der Deutschen Energie-Agentur sind Unternehmen und Verbände aus den relevanten Branchen beteiligt.

Weitere Informationen unter www.die-hauswende.de

Ansprechpartner

Klimaschutzmanager          Stephan Latzko
03831 252 753 

vollständiger Kontakt

Gefördert durch: